Nachlese: Tag der Zahngesundheit am 25.09.2017

Ca. 400 Besucher jeglichen Alters! - Das ist die Resonanz des Teams Jugendzahnpflege des Landkreises Wesermarsch für den Tag der Zahngesundheit am 25. September 2017.

Mit einem Informationsstand im Familacenter Brake machten die Prophylaxefachkräfte Andrea Dobbert-Jasper und Claudia Leppin auf diesen für die Zahngesundheit wichtigen Termin aufmerksam.

Motto in diesem Jahres war:

„Gesund beginnt im Mund –
Gemeinsam für starke Milchzähne“

Sowohl Einzelpersonen, Mütter mit Kindern, als auch Familien und Senioren kamen näher und erfragten, was das Team Jugendzahnpflege leistet und woher es kommt.

  • Ab wann sollen Kinderzähne geputzt werden?
  • Mit welchem Alter sollte man den Schnuller abgewöhnen?
  • Elektrische Zahnbürste oder Handzahnbürste?
  • Muss ich überhaupt noch pflegen, ich habe ein künstliches Gebiss?
  • Können Kinderzähne trotz Versiegelung Karies bekommen?

Viele Fragen, die die beiden Damen vom Landkreis gerne beantwortet haben.

Erstaunt waren viele Erwachsene darüber, dass Kinder bis zum 6. Lebensjahr ausschließlich Kinderzahnpasta benutzen sollten, und erst mit Durchbruch der ersten bleibenden Zähne auf die Erwachsenenzahnpasten umsteigen sollten.

Großen Wert legte das Team auch auf den Hinweis, Kinder so früh wie möglich an feste Nahrung zu gewöhnen. Das Kauen fester Nahrungsmittel stärkt die Lippen-, Zungen-, Wangen- und Kaumuskulatur und bildet so eine gute Grundlage zur Sprachbildung. Einige Eltern waren überrascht zu hören, dass das Trinken aus jeglichen Saugerflaschen nicht nur die Zähne schädigen, sondern auch für eine falsche Zungenlage verantwortlich sein kann, die wiederum zu Sprachproblemen führen kann.

Kernbotschaft an diesem Informationstag war, dass die Eltern besonderen Wert auf das Kindergarten- oder Schulfrühstück ihrer Lieben achten sollten.

Denn, dass nicht jedes Kindergarten- und Schulfrühstück zahngesund ist, davon können die Prophylaxefachkräfte ein Lied singen, sind sie doch das ganze Jahr über jeden Tag in einem Kindergarten oder einer Grundschule unterwegs. Oft genug kommen dort neben einem dick beschmierten Nuss-Nougat-Weissbrot noch der Eistee als Getränk und Süßigkeiten zur „Motivation“ zum Vorschein.

Und da es leider nur noch wenige Einrichtungen gibt, in denen das Zähneputzen praktiziert wird, sollte dann dort zumindest auf ein zuckerfreies und ausgewogenes Frühstück geachtet werden.
Wünschenswert, auch nach den Empfehlungen der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege, ist jedoch das tägliche Zähneputzen in Kindergärten und auch Grundschulen. Dadurch könnten so manche Zahnerkrankungen verhindert werden.

Und genau das ist es, was sich das Prophylaxeteam für die Zukunft wünscht:

Dass das tägliche Zähneputzen, insbesondere in Kindergärten, von allen Beteiligten wie Kindergartenträgern, Leitung und Erzieher_innen sowie Eltern tatkräftig unterstützt und mit den Kindern praktiziert wird!


In diesem Zusammenhang wies das Prophylaxeteam nochmal darauf hin, dass putzende Einrichtungen vom Team Jugendzahnpflege mit Zahnputzutensilien für alle Kinder unterstützt werden!

Die Resonanz an diesem Tag verlief durchweg positiv und das Team Jugendzahnpflege wurde bestärkt, seine Arbeit noch lange so weiterzumachen und Kindern sowie auch Erwachsenen durch die tägliche Aufklärung und Bestärkung zu einem strahlenden Lächeln zu verhelfen!

Fazit: Gemeinsam stark für gesunde Zähne!!!

 

 


Fotos: LK Wesermarsch, Team Jugendzahnpflege

Niedersachsen hat gewählt!

Hier präsentieren wir Ihnen die aktuellen Wahlergebnisse!

LK Wesermarsch - K.Kleemann

Landkreis Wesermarsch
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Telefon:  04401 927-0
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
landkreis-wesermarsch@lkbra.de


Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung

>> Öffnungszeiten der
      Zulassungsstellen



Telefon: 04401 927-348


>> zum Geoportal - Terragis

Tel. 04401 927-343


>> zur Flächenagentur