Mund-Nasen-Bedeckung auch im Kreishaus tragen

Kreisverwaltung beendet Schichtbetrieb – Termine vorerst weiterhin nur nach Vereinbarung.

Deutschlandweit werden momentan vonseiten der Behörden kleinere, vorsichtige Schritte unternommen, um das öffentliche Leben mit Augenmaß langsam wieder hochzufahren. „Von Normalbetrieb kann aber für längere Zeit keine Rede sein, denn das Virus wird uns solange begleiten, bis es einen Impfstoff gibt“, stellt Landrat Thomas Brückmann klar, um Missverständnissen vorzubeugen.

 

Die Einschränkungen der sozialen Kontakte sind nach wie vor unerlässlich und Hygienemaßnahmen sowie Abstandsregelungen oberstes Gebot. Vielmehr gehe es jetzt darum, „Wege zu beschreiten, die eine Lockerung der Einschränkungen ermöglichen, zugleich aber auch die Ausbreitung des Virus verhindern“, so der Landrat.

Geschäftsöffnungen in begrenztem Rahmen sowie der schrittweise Schulstart haben den Anfang gemacht. Nun hat der Landkreis Wesermarsch für den Betrieb der Kreisverwaltung vorsichtige Lockerungen bekanntgegeben, die ab Montag, 4. Mai, gelten werden. Folgende Regelungen wurden getroffen:

  • Der Schichtbetrieb wird eingestellt. Es gelten somit wieder die ursprünglichen Öffnungszeiten. Die Öffnungszeiten des Kreishauses für Bürgerinnen und Bürger sind somit wieder wie gewohnt: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr (Montag bis Freitag) und 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr (Montag bis Donnerstag).
  • Für die Bereiche mit festgelegten Sonderzeiten (zum Beispiel Zulassungsstelle) gelten wieder die ursprünglichen Servicezeiten. Die Zulassungsstelle in Brake ist somit wieder zu folgenden Zeiten erreichbar (vorherige Terminvereinbarung erforderlich per Mail an Zulassung@lkbra.de oder telefonisch unter 04401/927-224):

Servicezeiten: Mo. - Mi. 07:30 - 15:30 Uhr Do.: 07:30 - 16:30 Uhr Fr.: 07:30 - 12:00 Uhr

  • Bürgerinnen und Bürger können weiterhin (zunächst geltend für die kommenden zwei Wochen, danach wird erneut entschieden) Termine im Kreishaus nur nach vorheriger Terminabsprache wahrnehmen. Die Telefon- sowie Mail-Kontaktadressen der einzelnen Fachdienste sind online auf der Homepage des Landkreises Wesermarsch unter www.landkreis-wesermarsch.de eingestellt. Der Schließdienst an den Türen des Kreishauses wird – solange die Regelung der Terminabsprache weiter besteht – aufrechterhalten.
  • Interne Sitzungen und Besprechungen können bei Einhaltung der „Gesundheits“-Abstände stattfinden.
  • Der Landkreis Wesermarsch weist außerdem darauf hin, dass bei der Wahrnehmung eines Termins im Kreishaus (dieses gilt auch für die weiteren Gebäude der Kreisverwaltung) eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist. Die Bürgerinnen und Bürger werden diesbezüglich gebeten, ihre eigenen Masken, die seit Montag jeder unter anderem für den Einkauf oder die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel benötigt, mitzubringen.


Landrat Thomas Brückmann: „Wir haben uns gut überlegt, welche Lockerungsmaßnahmen zum gegenwärtigen Zeitpunkt unternommen werden können. Die Tatsache, dass wir in der Wesermarsch seit Tagen keine neuen Erkrankungsfälle vorliegen haben, hat uns dazu bewogen, jetzt diese benannten vorsichtigen Lockerungen auf den Weg zu bringen. Aber: Sollte sich die Situation in Deutschland und der Wesermarsch plötzlich wieder im Zuge der Lockerungsmaßnahmen verschärfen, ist nicht ausgeschlossen, dass bestehende Lockerungen auch wieder zurückgenommen werden.“

 

 

Landkreis Wesermarsch
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Telefon:  04401 927-0
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
landkreis-wesermarsch@lkbra.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung



>> Öffnungszeiten der

      Zulassungsstellen

     Service der Kfz-Zulassung:
     Online-Ticket buchen

 Hilfsangebote
 bei häuslicher Gewalt

>> Beratungs- und Interventionsstelle [BISS]