Stadt Brake

Die Kreis- und Seehafenstadt Brake ist vornehmlich durch seinen Seehafen bekannt, der linksseitig an der seeschiffstiefen Unterweser, etwa in der Mitte zwischen Bremen und Bremerhaven, liegt. Der Braker Hafen hat sein Aussehen und seine Funktion im Laufe der Zeit entsprechend den wirtschaftlichen Erfordernissen stark verändert. Der ursprüngliche Hafen wurde 1861 durch eine Schleuse von der Weser abgetrennt und damit zum tideunabhängigen Binnenhafen. 1893 entstanden im Zuge einer Weserkorrektur die ersten Pieranlagen am Strom, die inzwischen eine Kailänge von über 2.000 m aufweisen.

Das wirtschaftliche Leben in Brake, das Bild und die Struktur der Stadt werden ganz wesentlich von der Schifffahrt und vom Hafen geprägt. Aber nicht nur, auch das traditionelle Handwerk sowie Werke der Elektro- und Kunststoffindustrie, bedeutende Zulieferer der Automobilindustrie, sind hier zu Hause.

Heute zählt die Stadt mehr als 16.000 Einwohner und ist für über 94.000 Menschen des Landkreises Verwaltungs-, Kultur- und Bildungsmittelpunkt. Die Stadt hat mit einem hohen Investitionsaufwand eine beachtliche Weiterentwicklung betrieben. Wohn-, Lebens- und Freizeitwert der Stadt haben dadurch einen hohen Stand erreicht. Im Kultur- und Sportzentrum sind eine ganze Reihe von Bildungs- und Sporteinrichtungen vorbildlich zusammengefasst.

Weit über die Grenzen der Stadt hinaus und international bekannt ist das Braker Schifffahrtsmuseum, das in zwei Gebäuden, die beide Charakter eines Baudenkmals haben, die regionale Schifffahrtsgeschichte des Oldenburgischen Unterweserraumes in seltener Geschlossenheit präsentiert. Anziehungspunkte sind des weiteren die Braker Stadtkaje und die vorgelagerte Weserinsel Harriersand, als ein begehrtes Ziel für Kurz- und Naherholung.

 

-----------------------------------
Kontaktkdaten:
Schrabberdeich 1
D - 26919 Brake

Telefon: 04401 102-0
Telefax: 04401 102-216

E-Mail: stadt@brake.de
Internet: www.brake.de
-----------------------------------
> Link zur Stadt Brake