Brandschutz


[zurück]

Der abwehrende Brandschutz und die Hilfeleistung bei Unglücksfällen und Notständen werden durch die Freiwilligen Feuerwehren geleistet.

Zum Kreisfeuerwehrverband gehören 46 Orts- und 6 Werksfeuerwehren mit über 1.700 aktiven Feuerwehrleuten.

Insgesamt 19 Jugendfeuerwehren mit über 400 Kindern bzw. Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren bereiten sich auf ihre künftige Verwendung im aktiven Feuerwehrdienst vor.

Dem Landkreis Wesermarsch obliegen die übergemeindlichen Aufgaben des abwehrenden Brandschutzes und der Hilfeleistung. Im Bereich der Feuerwehr-Einsatz- und Rettungsleitstelle sowie in der Feuerwehrtechnischen Zentrale wird diese Pflichtaufgabe mit hauptberuflichem Personal, im übrigen durch in das Ehrenbeamtenverhältnis berufene bzw. durch sonstige ehrenamtlich tätige Funktionsträger der Feuerwehren erfüllt.

Alle freiwilligen Feuerwehren bilden zusammen mit der Feuerwehrtechnischen Zentrale die Kreisfeuerwehr, die von Herrn Kreisbrandmeister Heiko Basshusen geleitet wird. Die Kreisfeuerwehr hält die Kreisfeuerwehrbereitschaft sowie den Umweltzug vor.

Darüber hinaus werden in der Feuerwehrtechnischen Zentrale im wesentlichen folgende Lehrgänge durchgeführt: Grundausbildung, Atemschutzgeräteträgerlehrgänge, Maschinistenlehrgänge, Sprechfunkerlehrgänge, Seminar gefährliche Güter sowie Seminar Kettensäge.

 

Kurzfilm 1 (Demo)

Kurzfilm 2 (Demo)  

 


Landkreis Wesermarsch
Fachdienst Sicherheit & Ordnung
Poggenburger Straße 15
26919 Brake


Fachdienstleiterin:
Susanne Ripken

Zimmer:  007
Telefon:  04401  927-249
Telefax:   04401  92799-249
E-Mail:    susanne.ripken@lkbra.de


Sprechzeiten:
Mo. - Do.   08.30 Uhr - 12.00 Uhr
und            14.00 Uhr - 15.30 Uhr
Freitag      08.30 Uhr - 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung