Landkreis mit European Energy Award (eea) re-zertifiziert


[zurück]

Erfolgreiche kommunale Klimaschutzaktivitäten

Landkreis Wesermarsch erneut erfolgreich zertifiziert

eea-vorstellung_2019-bearbeitet.jpg eea-zertifikat-teaser.jpg
Gruppenbild, v.l.n.r.: Silke Strüber (Beks EnergieEffizienz GmbH), André Butz
(GF der Bundesgeschäftsstelle des eea), Landrat Thomas Brückmann, Elke
Schulze-Berger (Teamleiterin FD Umwelt)


Um die Energieeinsparpotenziale der Verwaltung und der Liegenschaften des Landkreises Wesermarsch zu erkennen und umzusetzen, kam 2010 von Seiten der Politik der Anstoß, sich an dem European Energy Award (eea) zu beteiligen. Der eea ist ein europaweites Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren zur Optimierung der kommunalen Klimaschutzaktivitäten.

Als einer der ersten Landkreise beteiligte sich der Landkreis Wesermarsch 2011 an diesem eea-Prozess und nahm nach Bildung eines Energieteams seine Arbeit auf. Die sechs Handlungsfelder

  • Entwicklung und Raumplanung
  • kommunale Gebäude und Anlagen
  • Versorgung und Entsorgung
  • Mobilität
  • interne Organisation und
  • Kommunikation und Kooperation

werden hierbei nach einem europaweit einheitlichen Prüfkatalog systematisch untersucht und in über 100 einzelnen Maßnahmenbereichen zur Energieeinsparung und Ressourcenschonung mit einem Punktesystem bewertet.

Als externer eea-Berater steht „Beks EnergieEffizienz“ dem Landkreis als Prozessbegleiter sowie als Energie- und Klimaschutzexperte während des gesamten Prozesses zur Verfügung. Im Sommer 2014 fand erstmalig eine Bewertung statt, woraufhin der Landkreis aufgrund der erreichten 50 Prozent als eea-Partner mit Auszeichnung zertifiziert wurde. [>> Bericht zur Zertifizierung aus 2014]

Silke Strüber von Beks EnergieEffizienz hat den Part der externen Beratung übernommen. Sie arbeitet eng mit dem Energieteam des Landkreises zusammen und steht diesem als fachliche Beraterin zur Verfügung.
Gemeinsam mit ihr sollen die bislang noch ungenutzten Energiesparpotenziale in den einzelnen Fachdiensten erkannt und umgesetzt werden, um so im eea-Prozess und Klimaschutz weiter vorbildlich voran zu schreiten und auf diesem Weg andere Akteure zu mehr Energieeffizienz zu motivieren und mitzunehmen.

Am 24. Januar 2019 wurde der Landkreis Wesermarsch das zweite Mal überprüft und von der Auditorin, Dr. Zink-Ehlert, re-zertifiziert. An diesem Termin musste das eea-Energieteam der Auditorin Rede und Antwort stehen und ihr die energetischen Verbesserungen der letzten Jahre darstellen.

Mit Erfolg: Der Landkreis Wesermarsch hat bei der Re-Zertifizierung 57,5 Prozent erreicht und ist damit weiterhin eea-Partner mit Auszeichnung.

Neben den herausragenden Projekten des Landkreises – zu denen insbesondere die Kreishaus-Sanierung zählt – haben alle Projekte, wie beispielsweise die vom Landkreis angeschafften E-Bikes, der Klimaschutzanker oder das Projekt „Stromspar-Check“, um nur einige zu nennen, dazu beigetragen, dass sich der Landkreis in energetischer Hinsicht besser aufstellen konnte.

 ea-gruppe_zertifikat.jpg

 


[zurück zur Übersicht]

Landkreis Wesermarsch
Fachdienst Umwelt
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Ansprechpartnerinnen
Klimaschutzmanagement:

Judith Schulte
Zimmer 304
Telefon:  04401 927-589
Telefax:  04401 92799-589
E-Mail: judith.schulte@lkbra.de

Elke Schulze-Berger
Zimmer:  309
Telefon:  04401 927-635
Telefax:  04401 927-373
E-Mail: elke.schulze-berger@lkbra.de