Die Tageszeitungen im Kreis Wesermarsch:


Kreiszeitung Wesermarsch
(nördliche/südliche Wesermarsch)

Nordwest-Zeitung
(gesamte Wesermarsch)

Weserkurier/ Norddeutsche 
(südliche Wesermarsch)

Wesermarsch am Sonntag
(Sonntags- und Anzeigenblatt)


Außerdem finden Sie hier das zweitstärkste Onlinemedium - eine Online-Zeitung mit Schwerpunkt nördliche Wesermarsch!

=> Jade-Weser-Zeitung

Energiesparkampagne des Landkreises Wesermarsch

Bereits der Gebäude-Check im Rahmen der Kampagne „Gut beraten: Energiesparen!“ war ein voller Erfolg. Initiiert wurde die Kampagne vom Landkreis Wesermarsch, der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) und der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Nun können sich Hausbesitzer im Landkreis Wesermarsch über ein weiteres Beratungsangebot freuen. Mit Hilfe des Heiz-Checks der Verbraucherzentrale können Heizungsanlagen genauer überprüft werden.

Unnötige Energieverluste bei privaten Heizungsanlagen machen der Energiewende ziemlich zu schaffen. „Erschreckend viele Heizungsanlagen bringen in der Praxis nicht die Effizienz, die das System eigentlich verspricht“, erläutert Stefan Müller, Energieexperte der Verbraucherzentrale Niedersachsen. „Für die Verbraucher bedeutet das in erster Linie zu hohe Heizkosten: Die Mehrkosten summieren sich in einem typischen Einfamilienhaus schnell auf 150 Euro jährlich und mehr.“ Auch Umwelt und Klima würden unnötig belastet.

In jedem Heizsystem schlummern Chancen zur Optimierung. „Oft muss nur das Zusammenspiel aller Komponenten verbessert werden, zum Beispiel mit einem sogenannten hydraulischen Abgleich“, betont Müller. „Da wollen wir mit dem Heiz-Check Klarheit schaffen.“ Zentral ist dabei für den Experten eine unabhängige Beratung.

_____________________

So funktioniert‘s:

Der Check bewertet die Heizanlage und gibt konkrete Empfehlungen, wie sich das System auch ohne große Investitionen optimieren lässt. Das Angebot besteht aus zwei Terminen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen. In dieser Zeit zeichnen Messgeräte wichtige Systemtemperaturen auf. Zudem werden der Dämmstandard von Rohren und Armaturen überprüft, Daten wie Alter und Dimensionierung des Systems, der Verlauf der Raumtemperatur und der Vorjahresverbrauch erfasst. Schließlich werden alle Komponenten der Anlage, etwa Kessel, Warmwasserspeicher, Mischer und Ventile, in Augenschein genommen. Für aussagekräftige Messergebnisse wird der Heiz-Check nur bei Außentemperaturen unter 5 Grad Celsius durchgeführt.

Wenig später erhält der Verbraucher per Post einen Bericht mit der Gesamteinschätzung zum Heizsystem und Empfehlungen zur Verbesserung der Effizienz. In manchen Fällen kann auf Basis der Heiz-Check-Ergebnisse auch der Austausch einzelner Komponenten oder der kompletten Anlage naheliegen.

Anmeldungen für den Heiz-Check können bis zum 24.02.2017 direkt beim Landkreis Wesermarsch unter 04401 - 927-589 entgegengenommen werden. Die Kostenbeteiligung für das Angebot beträgt 40 Euro. Die Beratung im Wert von 255 € (netto) wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

 

Landkreis Wesermarsch
-Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit-
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Ansprechpartner:
Matthias Sturm




Zimmer:  238
Telefon:   04401  927-384
Telefax:   04401  927-438
E-Mail:     matthias.sturm@lkbra.de

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung

> ... der Zulassungsstelle