Was erledige ich wo?

Zuständig für:
Brake (Unterweser)
Leistung:
Fahrerlaubnis: Ausstellung - ab 17 Jahre
Keine Treffer
1 - 20 / 30
Nachname Vorname Funktion Telefon (tagsüber)
Baer-Zimmermann Janina Zulassungsstelle 04731 84-320
Bielert Maike Zulassungsstelle 04401 927-667
Boener Alexander Führerscheinstelle 04401 927-214
Brinkmann Carsten Zulassungsstelle 04401 927-421
Buesing Hella Bußgeldstelle 04401 927-432
Busche Melanie Zulassungsstelle 04401 927-419
Dierks Sabine Zulassungsstelle 04401 927-605
Fuerste Doris Bußgeldstelle 04401 927-439
Gerloff Jasmin Zulassungsstelle 04401 927-418
Gigerl Sabine Zulassungsstelle 04731 84335
Henkel Petra Führerscheinstelle 04401 927-306
Henzel Sandra Fachdienstleitung 04401 927-217
Hinz Thomas Bußgeldstelle 04401 927-433
Juergens Sylvia Bußgeldstelle 04401 927-365
Koehler Brigitte Bußgeldstelle 04401 927-382
Langenberg Juergen Bußgeldstelle 04401 927-233
Lueers Andrea Zulassungsstelle 04401 927-420
Massara Antoan Zulassungsstelle 04401 927-226
Matzke Sandra Bußgeldstelle 04401 927-346
Osterloh Frank Bußgeldstelle 04401 927-460
1 2 >
Bezeichnung:
Fahrerlaubnis: Ausstellung - ab 17 Jahre
Beschreibung:

Leistungsbeschreibung

Jugendliche dürfen in Deutschland bereits mit 17 Jahren Pkw und Lkw bis 3,5 t sowie Pkw mit Anhänger fahren, wenn sie erfolgreich die Führerscheinprüfung abgelegt haben. Das Fahren ist jedoch bis zum 18. Geburtstag nur in Begleitung einer erwachsenen Person erlaubt – sonst drohen ein Widerruf der Fahrerlaubnis, Bußgeld und eine Verlängerung der Probezeit.

Verfahrensablauf

Der Antrag ist durch die Fahrschule oder persönlich von der antragstellenden Person schriftlich zu stellen. Die zuständige Stelle erteilt bei Eignung den Prüfauftrag an die zuständige Technische Prüfstelle.

Über die Fahrerlaubnis wird von der zuständigen Stelle eine sogenannte Prüfungsbescheinigung ausgestellt, die bis 3 Monate nach Vollendung des 18. Lebensjahres im Inland zum Nachweis der Fahrberechtigung dient. Diese Prüfbescheinigung ist bei allen Fahrten mitzuführen. In der Bescheinigung sind die zur Begleitung vorgesehenen Personen benannt, es darf also nicht mit beliebig vielen unterschiedlichen Begleitpersonen gefahren werden.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis und bei der kreisfreien Stadt, in dem/der Sie Ihren Wohnsitz haben.

Voraussetzungen

für Bewerber:

  • Mindestalter: 17 Jahre
  • Nachweis eines ordentlichen Wohnsitzes im Inland
  • Beherrschung der Grundzüge der Versorgung Unfallverletzter im Straßenverkehr
  • Zustimmung der Erziehungsberechtigten

für Begleitpersonen:

  • seit 5 Jahren in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis Klasse B oder einer entsprechenden deutschen, einer EU/EWR- oder schweizerischen Fahrerlaubnis
  • Vollendung des 30. Lebensjahres
  • nicht mehr als 1 Punkt im Fahreignungsregister (FAER)

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • original Unterschrift auf Behördenvordruck
  • aktuelles biometrietaugliches Lichtbild, im Passformat (45 x 35 mm) im Hochformat, Frontalaufnahme ohne Rand, ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen
  • Erste-Hilfe-Nachweis
  • Nachweis über einen Sehtest (Optiker oder Augenarzt)
  • Antragsformular auf Teilnahme am Begleiteten Fahren mit 17
  • Einwilligungserklärung der Erziehungsberechtigten

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren nach der jeweiligen Gebührenordnung der zuständigen Stelle an.

Spezielle Hinweise für - Landkreis Wesermarsch

 

Gebühren:                  51,10 EUR
                            bzw. 50,30 EUR 
 zzgl.                            10,00 EUR je Begleitperson;

Die Gebühr ist bei Antragstellung zu entrichten.

 

Welche Fristen muss ich beachten?

Eine Antragstellung ist frühestens ab 6 Monate vor Erreichen des Mindestalters möglich.

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen erhalten Sie bei jeder Fahrschule und jeder zuständigen Stelle.

Fachlich freigegeben durch

AG Kommunenredaktion

Formulare zum Download:

.

Keine Treffer

 


[zurück]