Kreisbibliothek setzt neue Schwerpunkte



Bedarf an Nachfrage angepasst – Hygienekonzept funktioniert

Gleich mehrere positive Nachrichten hat die Kreisverwaltung des Landkreises Wesermarsch hinsichtlich der Georg-von-der-Vring-Bibliothek in Brake in diesen Tagen zu vermelden.

Zunächst einmal ist die Kreisbibliothek an der Gerd-Köster-Straße 4 nach Abschluss der jüngsten baulichen Maßnahmen ab Montag, 14. September, wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Darüber hinaus erwartet die Besucher vor Ort aber auch ein geändertes Sortiment mit neu gesetzten Schwerpunkten, welches in den vergangenen Monaten Stück für Stück umgesetzt wurde. Und zu guter Letzt ist die Bibliothek auch in puncto Corona-Prävention gut aufgestellt.

„In der mehrwöchigen Zwangspause im Frühjahr vor der Wiedereröffnung Ende April wurde ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet und umgesetzt. Nach mehrmonatiger Bewährungsphase im Alltagsbetrieb können wir resümieren: Das Konzept funktioniert“, zeigt sich Martin Bolte, Pressesprecher des Landkreises Wesermarsch, zufrieden. Das dem so ist, sei aber „nicht nur ein Verdienst des Landkreises und dessen Personals, sondern auch der Kundinnen und Kunden, die sich sehr umsichtig und rücksichtsvoll verhalten“, betont der Pressesprecher.

Die einzelnen Maßnahmen in puncto Corona-Prävention sind aber wie eingangs erwähnt nicht die einzigen Änderungen, die die Besucherinnen und Besucher der Kreisbibliothek im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit bei einem Besuch vor Ort vorfinden.

Neugestaltung einzelner Bereiche und Erweiterung des digitalen Angebots

„Da Familien mit Kindern einen großen Teil unserer Nutzer ausmachen, haben wir in diesem Sommer fleißig umgeräumt. Der Kinder- und Jugendbereich ist umgezogen und nimmt nun eine noch größere Fläche ein. Und zwar den Bereich, an dem bislang die Sachbücher ihren Platz hatten“, berichtet Gabriele Arndt, Leiterin der Kreisbibliothek. Arndt weiter: „In den letzten Jahren hat sich das Interesse an Sachthemen immer mehr auf digitale Inhalte konzentriert. Daher haben wir unser Angebot dahingehend umstrukturiert. Der Bestand vor Ort ist stark reduziert worden, um Platz zu schaffen für beliebtere Bereiche wie Bilderbücher, Kinderbücher, Spiele, Hörbücher und Filme.“ Verschwunden sind die Sachthemen aber keineswegs: „Als Ersatz können wir unseren Lesern mit ´Munzinger´ eine umfangreiche Datenbank zur Verfügung stellen, die vielfältige Informationen zu Ländern, Chroniken und Biografien online bietet. Der Zugang erfolgt über unsere Homepage und wird dort detailliert erläutert.“ Bei Fragen steht das Bibliotheksteam ebenfalls gerne zur Verfügung. Generell nimmt die Nutzung der „Onleihe“, also die Ausleihe von digitalen Medien, seit Jahren stetig zu. Die Corona-Pandemie steigert diesen Trend nochmals.

Gutscheine für Erst- und Fünftklässler

Eine Aktion für Schülerinnen und Schüler hat die Kreisbibliothek jetzt gestartet. Ab sofort werden Gutscheine an alle Kinder verteilt, die nach den Sommerferien in die erste oder fünfte Klasse gekommen sind. Mit diesem Gutschein ist die Benutzung der Bücherei die ersten zwölf Monate kostenfrei. Der Benutzerausweis kostet danach für Kinder und Jugendliche 5 Euro im Jahr. Die Eltern brauchen lediglich die Einverständniserklärung ausfüllen und unterschreiben, die es vor Ort oder auf der Homepage der Kreisbibliothek unter www.georg-von-der-vring-bibliothek.de zum Ausdrucken gibt.

„Mit dieser Aktion möchten wir den Einstieg in die spannende Welt der Mediennutzung erleichtern“, erläutert Anne Humboldt, stellvertretende Leiterin der Kreisbibliothek. „Denn“, so Humboldt weiter, „neben vielen großartigen Büchern für jedes Alter bieten wir auch weitere Medien wie Filme, Hörbücher und auch seit einiger Zeit Tonies zum Verleih an. Diese werden richtig gut angenommen, daher haben wir die Ausleihe auf drei Stück pro Benutzer begrenzt.“

Keine Begrenzung gibt es derweil bei allen anderen Medien. Ob Bücher, Comics, Hörspiele, Filme oder Gesellschaftsspiele: Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben die Qual der Wahl und können eine Vielzahl an Titeln gleichzeitig ausleihen.


Hygienekonzept erlaubt gewohnte Ausleihe

„Die Corona-Pandemie hat den Bibliotheksbesuch ebenso verändert, wie es auch in anderen Bereichen zu beobachten ist“, weiß Uwe Ritter, Fachdienstleiter für Schulen, Kultur und Sport. Seinem Zuständigkeitsbereich ist die Kreisbibliothek zugeordnet. Ritter erläutert: „Wir haben ein Hygienekonzept erstellt und umgesetzt, um die Bibliotheksbesucher wie auch -mitarbeiter vor Infektionen zu schützen.“ Und so ist unter anderem auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei einem Besuch der Kreisbibliothek Pflicht. In Corona-Zeiten nicht durchführbar ist unterdessen die Bereitstellung von Kaffee und Tee. „Diesen Service haben wir unseren Kundinnen und Kunden immer gerne geboten und bitten um Verständnis dafür, dass dieses gegenwärtig nicht möglich ist“, so Ritter.

Neue Zeitschriften im Sortiment

Und noch eine weitere Änderung gibt es zu vermelden: Nach den Sommerferien dürfen sich die Leserinnen und Leser auf ein verändertes Zeitschriftenangebot freuen. Neue Titel sind hinzugekommen. Dazu Bibliotheksleiterin Gabriele Arndt: „Altbewährte, beliebte Titel durften natürlich bleiben. Insgesamt werden wir in diesem Bereich jedoch verstärkt auf aktuelle Trends eingehen und gerne auch Wünsche entgegennehmen. Wenn Zeitschriften weniger beliebt sind, werden diese gegen andere getauscht“, so Arndt.

_____________________________________

Kontakt:

Georg-von-der-Vring-Bibliothek
Gerd-Köster-Straße 4 in Brake
Telefon: 04401 / 922 157
E-Mail: bibliothek-brake@lkbra.de
Internet: www.georg-von-der-vring-bibliothek.de

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag
9.30 -13.00 und 14.00 -18.00 Uhr

Dienstag, Freitag, Samstag
sowie in allen Ferien geschlossen.

 


 

Landkreis Wesermarsch
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Telefon:  04401 927-0
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
landkreis-wesermarsch@lkbra.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung



>> Öffnungszeiten der

      Zulassungsstellen

     Service der Kfz-Zulassung:
     Online-Ticket buchen

 Hilfsangebote
 bei häuslicher Gewalt

>> Beratungs- und Interventionsstelle [BISS]