Landrat Brückmann zieht Bilanz!

 Liebe WesermärschlerInnen! 

 Sehr geehrte Damen und Herren!

Heute (29. September 2021) habe ich meinen letzten Arbeitstag. Nach mehr als 40 Jahren im öffentlichen Dienst, davon mehr als 30 Jahre in leitender Funktion - unter anderem als Bürgermeister und als Landrat - ist es für mich Zeit Danke zu sagen.

Danke vor allem den Wählerinnen und Wählern, die mir am 22. September 2013 ihr Vertrauen geschenkt und mich in das Amt des Landrates gewählt haben.

Ein herzliches Dankeschön auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landkreises und den Kolleginnen und Kollegen im Kreistag! Wir haben alle gemeinsam in den letzten Jahren sehr viel bewegt.

Eine kurze Bilanz nach 8 Jahren Amtszeit sei mir an dieser Stelle gewährt: In den vergangenen Jahren wurde kräftig in die Infrastruktur des Landkreises investiert. In die Schulen des Landkreises sind 25,8 Millionen Euro geflossen, darunter vor allem Gelder für den Ausbau der digitalen Infrastruktur, um unsere Schulen fit für die Zukunft zu machen. In den Gebäudebestand, die Straßen und Radwege sind weitere 63,4 Millionen Euro investiert worden. Besonders stolz bin ich auf den Ausbau der Breitbandversorgung in der Wesermarsch. Seit 2018 haben wir mehr als 55 Millionen Euro in den Breitbandausbau in der Wesermarsch investiert. Eine Zukunftsentscheidung für alle, die in der Wesermarsch leben oder uns als Gäste besuchen. Die Kindertagesstätten in den Städten und Gemeinden des Landkreises wurden mit 1,1 Millionen Euro unterstützt. Zusätzlich wurden 63,1 Millionen an Betriebskostenzuschüssen für die Kindertagesstätten an die Städte und Gemeinden ausgeschüttet. Weitere 11,5 Millionen Euro haben die Kommunen als Sonderzahlung bzw. als Strukturausgleich erhalten.

Auch diverse Projekte im sozialen wie gesundheitlichen Sektor konnten vonseiten der Kreisverwaltung und Politik erfolgreich auf den Weg gebracht und umgesetzt werden. Ich denke hierbei insbesondere an die Hebammenpraxis Wesermarsch in Brake, an das gemeinsame Frauenhaus der Landkreise Wesermarsch und Ammerland, an das Regionale Versorgungszentrum in Nordenham sowie an die kreiseigene Kita auf dem Gelände des Kreishauses. Nicht zu vergessen das Projekt „Land(Er)Leben – Medizin lernen und leben von Jade bis Weser“ der Gesundheitsregion JadeWeser zur Gewinnung von Ärzten für die Region. Erfreulicherweise tragen unsere Bemühungen hier ebenfalls bereits erste Früchte, konnte doch inzwischen eine Hausärztin auf diesem Weg für die Wesermarsch begeistert werden, die nun eine Hausarztpraxis in der Gemeinde Jade unterstützt. Auch der Neubau und die Sanierung der Rettungswachen in der ganzen Wesermarsch sowie die Modernisierung der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Brake inklusive einer neuartigen Atemschutzübungsstrecke dienen der Gesundheit und dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger in unserem schönen Landkreis.


Das gesellschaftliche Leben der Wesermarsch darf ebenfalls nicht unerwähnt bleiben. Durch das EU-Förderprogramm LEADER, welches bei der Kreisverwaltung lokal verortet ist, konnten bereits viele erstklassige Maßnahmen umgesetzt werden, die ansonsten kaum finanzierbar gewesen wären. Ich denke hierbei beispielsweise an die Sanierung des nostalgisch-schönen Braker Centraltheaters. Beim Centraltheater wie bei sämtlichen anderen Vereinen und Einrichtungen auch, nimmt das Ehrenamt eine herausragende und existenzielle Bedeutung für die Zukunftssicherung ein. Um eben dieses Ehrenamt zu fördern, wurde in meiner Amtszeit die Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen in der Wesermarsch (wieder)eingeführt. Eine Wertschätzung der großartigen Leistungen, die die Ehrenamtlichen tagtäglich für ihre Vereine und damit auch für die Wesermarsch erbringen.

Und last but not least: Die Kassenkredite wurden von 71 Millionen Euro auf 12 Millionen Euro zurückgeführt. Die Gesamtschulden um knapp 25 Millionen Euro reduziert. Auch ein Beitrag zur Zukunftssicherung der Wesermarsch.

Zum Schluss noch eine Bitte: Ich wünsche mir sehr, dass Sie dem neuen Landrat genauso unbefangen begegnen wie mir und ihm Ihr Vertrauen schenken. Dieser wird sein Amt am 1. November aufnehmen. Dem gewählten Landrat Stephan Siefken wünsche ich einen guten Start und viel Erfolg zum Wohle aller Menschen in der Wesermarsch!


Ihnen allen alles Gute, Glück und Gesundheit!

Vielen Dank und herzliche Grüße!

Ihr
Thomas Brückmann

 Hilfsangebote
 bei häuslicher Gewalt

>> Beratungs- und Interventionsstelle [BISS]