Zensus 2022: Erhebungsbeauftragte gesucht!

Nach 11 Jahren wird im Jahr 2022 durch die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder mit dem Zensus die größte Bevölkerungsumfrage Deutschlands durchgeführt.

Der Zensus ist eine im Mai 2022 europaweit geplante Volkszählung, mit der Bevölkerungs- sowie Wohnungsdaten erhoben werden. Der Landkreis Wesermarsch sucht für die Durchführung des Zensus im Frühjahr 2022 zuverlässige Erhebungsbeauftragte (m/w/d).

Wie viele Menschen leben in Deutschland? Wie wohnen und arbeiten die Menschen? Wo werden neue Schulen gebraucht? Der Zensus 2022 gibt Antworten auf diese Fragen. Er wird alle 10 Jahre europaweit durchgeführt und ist maßgebend für viele finanz- und gesellschaftspolitische Entscheidungen, wie zum Beispiel die Verteilung von Ausgleichszahlung und Fördermitteln. Des Weiteren liefert der Zensus wichtige Grundlagen für Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde er um 1 Jahr verschoben.

Die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Wesermarsch haben die Möglichkeit, sich aktiv an diesem Ereignis zu beteiligen, denn der Landkreis Wesermarsch sucht für den Zeitraum vom 16. Mai bis Ende Juli 2022 zuverlässige Erhebungsbeauftragte (m/w/d). Zu den Aufgaben der Erhebungsbeauftragten gehört es, die auskunftspflichtigen Personen in ihrer Wohnung aufzusuchen und die Existenz dieser festzustellen. Des Weiteren händigen sie die Zugangsdaten für den Online-Fragebogen aus und übermitteln die Ergebnisse und Unterlagen dann später an die Erhebungsstelle. Für die Durchführung der Erhebungen wird den Erhebungsbeauftragten ein heimatnaher Erhebungsbezirk zugeteilt.

Für diese ehrenamtliche Tätigkeit erhalten die bestellten Erhebungsbeauftragten eine steuerfreie Aufwandsentschädigung.

Weitere Informationen, die Stellenanzeige und das Bewerbungsformular finden Sie auf unseren Seiten zum Thema Zensus 2022.

 Hilfsangebote
 bei häuslicher Gewalt

>> Beratungs- und Interventionsstelle [BISS]