"Gelbes Band": Mitmach-Projekt zur Rettung von Lebensmitteln

Das Projekt „Gelbes Band“ wurde initiiert vom Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) und soll die Bürger*innen des Landkreises dazu aufmuntern, ihre Bäume und Sträucher mit einem gelben Band zu versehen, sodass deren Früchte von jedermann, auch ohne direkte Absprache, geerntet werden dürfen.

Das Projekt „Gelbes Band“ wurde initiiert vom Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) und soll die Bürger*innen des Landkreises dazu aufmuntern, ihre Bäume und Sträucher mit einem gelben Band zu versehen, sodass deren Früchte von jedermann, auch ohne direkte Absprache, geerntet werden dürfen.

Mit dem Projekt soll bewirkt werden, dass die Früchte der ungeernteten Bäume und Sträucher in der Wesermarsch nicht verrotten und somit nicht verschwendet werden.

Bereits in den Jahren 2020 und 2021 war das Ernteprojekt mit über 1800 Gelben Bändern in ganz Niedersachsen ein voller Erfolg. Der Landkreis Wesermarsch unterstützt nun auch die neu gestartete Runde des ZEHN und folgt damit dem Aufruf "Gemeinsam ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung zu setzen".

Je mehr Bäume und Sträucher mit einem Gelben Band gekennzeichnet werden,
desto mehr Obst kann vor dem Verderb gerettet werden.

Alle Informationen, der Teilnahmebogen zur Anmeldung sowie die Pressemitteilung des ZEHN stehen nachfolgend zum DOWNLOAD sowie unter www.zehn-niedersachsen.de/gelbesband zur Verfügung.

 

Downloads

für Schutzsuchende infolge des Krieges in der Ukraine

> des Landkreises Wesermarsch

> der Nds. Landesregierung

Hilfsangebote

bei häuslicher Gewalt

>> Beratungs- und Interventionsstelle [BISS]

IT macht Schule -
Innovationsfransfer Wesermarsch

[mehr lesen ...]