Hygienekontrolleur*in 


[zurück]

Ausbildungsverlauf

Eine Ausbildung zum*zur Hygienekontrolleur*in gestaltet sich abwechslungsreich und spannend. Die Ermittlung und Überwachung von Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten oder die Überwachung hygienischer Verhältnisse in Schulen und Schwimmbädern sind nur einige Beispiele für die Tätigkeitsfelder, die Sie in Ihrer Ausbildung kennenlernen. Der Landkreis Wesermarsch ist hierbei ein hervorragender Arbeitgeber, der flexible Arbeitszeiten, ein ansprechendes Gehalt und aussichtsreiche Perspektiven für die Zukunft bietet.

Die praktische Ausbildung findet im Fachdienst 53 - Gesundheit - statt. Daneben sind verschiedene Praxiseinsätze in Behörden und Institutionen, die eng mit Hygienekontrolleur*innen zusammenarbeiten, zu durchlaufen.

Schwerpunkte sind Infektionskrankheiten, Trink- und Badewasserhygiene, Hygiene in öffentlichen Einrichtungen und Einrichtungen des Gesundheitswesens. Neben den vielseitigen Außendiensttätigkeiten arbeiten Hygienekontrolleur*innen ebenso in der Verwaltung und erstellen z.B. Berichte, Protokolle oder Statistiken.

Die theoretische Ausbildung durchlaufen Sie in Vollzeitlehrgängen (Blockmodell) an der Akademie für Gesundheitswesen in Düsseldorf bzw. Berlin.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und beginnt am 01. Dezember.

Ausbildungsvergütung

Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie eine Vergütung nach den tarifrechtlichen Vorschriften für den öffentlichen Dienst. Sie beträgt zur Zeit

•  im 1. Ausbildungsjahr 1.068,26 €

•  im 2. Ausbildungsjahr 1.118,20 € und

•  im 3. Ausbildungsjahr 1.164,02 €

 

Haben Sie Interesse?

Einstellungsvoraussetzungen:

Erwartet wird ein Sekundarabschluss I und gute Noten in Englisch.

Für die Ausbildung ist es erforderlich, dass Sie den Führerschein der Klasse B besitzen, Sie sorgfältig, verantwortungsbewusst und kommunikationsfähig sind und sich eine Berufstätigkeit im Außendienst vorstellen können.

Darüber hinaus sind wünschenswert:

Eine erfolgreich absolvierte Berufsausbildung im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege, des Rettungsdienstes oder als medizinische*r Fachassistent*in (MFA) ist zwar nicht Voraussetzung, wird aber begrüßt.

 



Landkreis Wesermarsch
Fachdienst 10 - Zentrale Dienste,
Personal und Organisation -
Poggenburger Straße 15
26919 Brake


Ansprechpartnerin:
Sandra Henzel

Zimmer: 209
Telefon: 04401 927-319
Telefax: 04401 927-442
E-Mail: sandra.henzel@lkbra.de
____________________

Sprechzeiten:

Mo. - Fr. 08:30 - 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Größte Stipendiendatenbank in Deutschland mit über 2.300 Fördermöglichkeiten!

>> zur Seite mystipendium.de