Informationsangebot

für Schutzsuchende infolge des Krieges in der Ukraine


[zurück]

Aktion "Wesermarsch hilft"

Die Wesermarsch steht zusammen und setzt ein Zeichen der Solidarität und ein Zeichen für Frieden, Menschlichkeit und Zusammenhalt.

Zur Unterstützung wurde ein Spendenkonto mit folgender Kontonummer eingerichtet:

Konto „Wesermarsch hilft“ bei der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO)

IBAN: DE86 2805 0100 0094 1847 28
BIC: SLZODE22XXX

* * * * * * * * * *

Das Geld soll geflüchteten Menschen in der Wesermarsch zugutekommen und für Angebote oder Aktivitäten eingesetzt werden, die anderweitig nicht finanziert werden können!

DOWNLOADS

     >> für weitere Informationen zur Beantragung von Spendengelder  

     >> Antrag auf Projektförderung und Einzelfallhilfe für Vertriebene aus Kriegs-
          und Krisengebieten
 


 Über die nachfolgenden Links finden Sie ...     

 

>> Informationen und Hilfsangebote, eine Unterkunft oder ärztliche
     Versorgung

(Das Bundesministerium des Innern und für Heimat bietet ab sofort eine digitale Anlaufstelle an, über die ukrainische Geflüchtete eine erste Unterstützung erhalten, damit ein guter Start in Deutschland gelingt.)

>> wichtige Informationen zur Einreise und zum Aufenthalt für
     Menschen aus der Ukraine

(Alle Informationen finden Sie auch auf Ukrainisch, Russisch und Englisch.)


logo_infoforaffectedpeople.png  
>>  Information for affected people in Ukraine
       (Informationen für Betroffene in der Ukraine)
   
NLT  
>> Rundschreiben Nr. 784/2022 vom 27.05.2022
           Ukraine: Registrierung von Flüchtlingen und Neuregelungen im AufenthG 
          BMI:
           Anlage 1:  Neuregelungen im Aufenthaltsgesetz zum 01.06.2022
           Anlage 2:  Registrierung von Geflüchteten aus der Ukraine ab dem 01.06.
           Anlage 3: Merkblatt - Rechte und Pflichten beim vorübergehenden Schutz 
           Anlage 4: Merkblatt (englische Sprache)
           Anlage 5: Merkblatt (ukrainische Sprache)

 


 

     

 Weitere Downloads & Links:

 

 Adressdaten von "Helfenden Stellen":

 
 > Merkblatt für ukrainische
     Staatsangehörige
   
 > Kleiderkammern im Landkreis
     Wesermarsch
       
   > Migrationsberatung /
    Ukraine-Sprechstunde im Refugium
   > Lebensmitteltafeln in der
     Wesermarsch
       
 

> Übersetzungen des Merkblattes zu
    Rechten und Pflichten beim vorüber-
    gehenden Schutz (§ 24 Abs. 7
    AufenthG)

   
       

 


Ein wichtiger Hinweis von unserer Gleichstellungsbeauftragten:

Auf dem Weg über die rettenden Grenzen wartet eine neue Gefahr auf die Flüchtenden:

Schlepper oder Menschenhändler versuchen die Not der Fliehenden auszunutzen. Frauen und Kinder sind oft auf sich allein gestellt und es droht ihnen unter anderem sexuelle Ausbeutung.

Die Vermittlung von Frauen und Kindern auch in private Unterkünfte ist eine großartige Unterstützung, die in unseren Kommunen gerade geleistet wird.

Wer derzeit aus privater Initiative heraus Menschen aus der Ukraine dabei hilft eine Unterbringung zu finden, wird gebeten, besondere Aufmerksamkeit walten zu lassen bei der Vermittlung. Es wäre sehr wichtig, dass Namen und Adressen dieser Unterkünfte bekannt sind und dokumentiert werden und dass alle Ankommenden zuerst registriert werden. Werden den Frauen „günstige Verdienstmöglichkeiten mit Unterkunft“ angeboten, sollten die Helfenden kritisch nachfragen und den Kontakt mit den vermittelten Frauen und Kindern halten.

Landkreis Wesermarsch
Fachdienst Sicherheit & Ordnung
Poggenburger Straße 15
26919 Brake


Fachdienstleiterin:
Susanne Ripken

Zimmer:  007
Telefon:  04401  927-249
Telefax:   04401  92799-249
E-Mail:    susanne.ripken@lkbra.de


Sprechzeiten:
Mo. - Do.   08.30 Uhr - 12.00 Uhr
und            14.00 Uhr - 15.30 Uhr
Freitag      08.30 Uhr - 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung