Verschärfte Corona-Regeln im Landkreis Wesermarsch ab Mittwoch

Mit der Ergänzung des (Bundes-) Infektionsschutzgesetzes in der letzten Woche war der Landkreis Wesermarsch zunächst von den verschärfenden Regeln des u.a. eingefügten § 28 b nicht betroffen, da zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der 7-Tage-Inzidenzwert nicht an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 lag.

Das hat sich nun geändert. Seit Samstag liegt dieser Wert durchgehend an drei aufeinander folgenden Tagen (einschl. heute) über 100:
          Samstag: 100,5
          Sonntag:  112,9
          Montag:   117,4

Somit treten am übernächsten Tag - also Mittwoch, den 28.04. - die Verschärfungen in Kraft.

Hierzu wurde heute die nachfolgend zum Download zur Verfügung stehende neue Allgemeinverfügung erstellt.


Wesentliche Änderungen für die Bevölkerung sind u.a.:

  • Nächtliche Ausgangsbeschränkungen von 22 h bis 5 h am Folgetag (mit wenigen Ausnahmen und zur körperlichen Betätigung von Einzelpersonen bis 24 h)

  • Zusammenkünfte nur mit Personen eines Haushalts und max. einer Person eines weiteren Haushalts (Kinder bis 14 J werden nicht einberechnet)

  • Kontaktloser Sport im Freien, allein, zu zweit oder mit Angehörigen des gemeinsamen Haushalts; außerdem in kleinen Gruppen bis max. 5 Kindern/Jugendlichen bis zur Vollendung des 14 Lebensjahres

  • Click & meet im Einzelhandel (bis zu einer Inzidenz von 150) zulässig mit Vorlage eines negativen Corona-Testnachweises  Nicht medizinische, therapeutische oder pflegerisch notwendige körperliche Dienstleistungen sind untersagt

  • Friseurhandwerk und Fußpflege bleiben unter folgenden Auflagen erlaubt: FFP2- Maske (oder vergleichbar) und negativer Corona-Testnachweis

  • Beschränkung der Kundenzahl im erlaubten Einzelhandel auf pro Kunde/Kundin 20 m² (bis 800 m² Verkaufsfläche) bzw. pro Kunde/Kundin 40 m² (ab 800 m² Verkaufsfläche)

  • FFP2-Maske (oder vergleichbar) bei Personenbeförderung einschl. Taxen und Schülerbeförderung
Downloads

In der Zeit des Schichtbetriebes stehen die Mitarbeiter*innen der Kreisverwaltung telefonisch von Mo.-Fr. 07:30-12:30 Uhr (Frühschicht) Uhr bzw. von 14:00 -19:00 Uhr (Spätschicht) zur Verfügung.

Das Betreten des Kreishauses ist zur Zeit nur unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen und mit Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet. Um eine vorherige Terminvereinbarung wird gebeten!

Landkreis Wesermarsch
- Büro des Landrates -
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit


Pressesprecher:
Martin Bolte

Zimmer:  237
Telefon:   04401  927-381
Telefax:   04401  927-438
E-Mail:     presse@lkbra.de


Sprechzeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung