Beteiligungsverfahren junger Menschen

„Mach mit, Deine Meinung ist gefragt!

          nur wer sagt was er will, bekommt auch eine Antwort …“

Unter diesem Motto ruft die Kreisjugendpflege des Landkreises Wesermarsch alle Kinder (ab 6 Jahre) und Jugendlichen (bis 18 Jahre) auf, sich aktiv an einer Fragebogenaktion zu beteiligen und Ihre Ideen und Vorstellungen zur Gestaltung ihres Lebensumfeldes mitzuteilen. Bei der Fragebogenaktion geht es um gemeinsames Handeln, Planen und Mitentscheiden.

            • Was brauchen Kinder und Jugendliche in ihrem Alltag, damit sie sich wohlfühlen, 
            • was gefällt ihnen gut,
            • was würden sie ändern und vor allen Dingen,
            • werden sie überhaupt gefragt?

Wenn aus Kindern und Jugendlichen aktive, engagierte und politisch denkende Menschen werden sollen, ist die Basis dafür eine demokratische Beteiligung von klein auf. Partizipation kein Mittel zum Zweck, sondern ein eigenständiges Recht von Kindern und Jugendlichen wie es auch in der UN-Kinderrechtskonvention (KRK) verankert ist. Die KRK gilt für alle Menschen bis 18 Jahre und wurde 1992 von Deutschland ratifiziert Das Superwahljahr 2021 eignet sich daher hervorragend, nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch, die Rechte der jungen Generation umzusetzen.

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen beginnt in den Köpfen der Erwachsenen: Diese müssen die entsprechenden Beteiligungsmöglichkeiten einräumen und jugendgerecht anpassen. Dann können Kinder und Jugendliche gestalterische und politische Handlungsmöglichkeiten erfahren und soziale Kompetenzen erwerben.

Die Beiträge können gerne phantasievoll und kreativ sein. Auch wenn die Folgen dieses Aktivierungsprozesses für Erwachsene vielleicht „unbequem“ sind. Aktive Kinder und Jugendliche sind in der Lage Wünsche und Bedürfnisse zu äußern und Veränderungen in ihrer Welt zu bewirken.

Und genau das ist das Ziel:

Die Ideen und Vorschläge der Kinder und Jugendlichen zum Thema kinder- und jugendgerechte Wesermarsch sollen in die zukünftige politische Arbeit im Landkreis einfließen. Jeder Junge, jedes Mädchen, welches sich namentlich an der Fragebogenaktion beteiligt, nimmt an einer Verlosung von attraktiven Spiel- und Freizeitgeräten teil.

Die Fragebogenaktion ist vom 03.05.2021 bis zum 30.06.2021 geschaltet und kann sowohl digital ausgefüllt, per Mail an Renate.Marquardt@lkbra.de, oder ausgedruckt auf dem Postweg an den

Landkreis Wesermarsch
Kreisjugendpflege
Poggenburger Strasse 15 in 26919 Brake

geschickt werden.

In Kooperation mit den Schulen werden auch die Schüler- Internetplattformen einbezogen sowie LehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen, Mitarbeiter der Jugendtreffs und ehrenamtliche VereinsmitarbeiterInnen.

Die Ergebnisse der Befragung sollen vor den Sommerferien öffentlichkeitswirksam an die politischen Gremien im Landkreis Wesermarsch übergeben. So haben die PolitikerInnen, Bürgermeister und Stadt- und Gemeinderäte eine Chance, die Ideen der Kinder und Jugendlichen in Ihren Wahlkampf aufzunehmen und zu berücksichtigen.

Die Kreisjugendpflege freut sich über eine rege Beteiligung.



Weitere Informationen auch auf den Seiten der Kreisjugendpflege. 


 

In der Zeit des Schichtbetriebes stehen die Mitarbeiter*innen der Kreisverwaltung telefonisch von Mo.-Fr. 07:30-12:30 Uhr (Frühschicht) Uhr bzw. von 14:00 -19:00 Uhr (Spätschicht) zur Verfügung.

Das Betreten des Kreishauses ist zur Zeit nur unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen und mit Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet. Um eine vorherige Terminvereinbarung wird gebeten!

Landkreis Wesermarsch
- Büro des Landrates -
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit


Pressesprecher:
Martin Bolte

Zimmer:  237
Telefon:   04401  927-381
Telefax:   04401  927-438
E-Mail:     presse@lkbra.de


Sprechzeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung